Datenschutzerklärung

Der sichere Umgang mit Ihren Daten ist besonders wichtig. Wir möchten Sie daher hiermit ausführlich über die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten bei dem Besuch unseres Webauftritts informieren. Personenbezogene Daten umfassen alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

1. Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Mehr Informationen und Erläuterungen sowie die Inhalte der DSGVO finden Sie hier.

2. Verantwortlichkeit

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der DSGVO ist:

Cloudflight GmbH („wir“ oder „Cloudflight“)
Kaiser-Ludwig-Platz 5
80336 München
Geschäftsführer: Eike-Christian Frerichs, Jörn Petereit, Christian Federspiel
Email:

Der Datenschutzbeauftragte der Cloudflight GmbH ist zu erreichen unter:

Datenschutzbeauftragter der Cloudflight GmbH
Kaiser-Ludwig-Platz 5
80336 München

3. Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlagen

3.1. Allgemein

Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen dieser Website für folgende Zwecke:

  • Anbahnung, Abschluss und Durchführung von Vertragsverhältnissen und damit einhergehendem Kundenservice und Support
  • Anmeldung zu Veranstaltungen und Wettbewerben
  • Veröffentlichung in Ranglisten (Hall of Fame)
  • Abwicklung von Bewerbungen
  • Teilnahme am E-Mail-Newsletter
  • Werbe- und Marketingmaßnahmen

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich nur, wenn und soweit diese Verarbeitung auf einer oder mehreren der folgenden Rechtsgrundlagen beruht:

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Wenn und soweit diese Rechtsgrundlage die Verarbeitung legitimiert, wägen wir je Einzelfall unsere berechtigten Interessen gegenüber Ihren Interessen, Grundrechten und/oder Grundfreiheiten ab und erläutern dies.

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte.

3.2. Erfassung von Daten beim Besuch unserer Website

Mit jedem Aufruf der Website durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System werden von dieser Website Daten und Informationen erfasst. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Soweit Sie sich nicht registrieren oder anderweitig spezielle Informationen übermitteln, werden die technisch erforderlichen Daten erhoben wie:

  • verwendete Browsertypen und Versionen,
  • der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems
  • das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,
  • die Website, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Website gelangt,
  • das Datum und die Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffs,
  • die verwendete IP-Adresse und
  • sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Fall von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Die erhobenen Daten und Informationen werden durch die Cloudflight einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

Diese Informationen werden benötigt, um die Inhalte unserer Website korrekt darzustellen, die Werbeinhalte für diese Website zu optimieren und die Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Die Verarbeitung erfolgt deshalb gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website. Wir behalten uns vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen. Die Verarbeitung in Bezug auf Optimierung durch Auswertung der Nutzung erfolgt auch gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung und Funktionalität unserer Website und deren Inhalte.

3.3. Datenverwendung bei Anmeldung zum E-Mail-Newsletter mittels „MailChimp“

Ihnen wird auf der Website der Cloudflight die Möglichkeit eingeräumt, den Newsletter unserer Unternehmensgruppe (Cloudflight GmbH, Cloudflight Austria GmbH, Cloudflight Germany GmbH, Cloudflight Netherlands B.V., Catalysts Romania S.R.L, Sappho zweiundzwanzigste Holding GmbH) zu abonnieren. Welche personenbezogenen Daten bei der Bestellung des Newsletters an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske. Wir informieren unsere Kunden, Geschäftspartner und potentielle Bewerber in regelmäßigen Abständen im Wege eines Newsletters über Angebote und anstehende Veranstaltungen des Unternehmens.

An die von Ihnen erstmalig für den Newsletterversand eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine Bestätigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren versendet. Diese Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob Sie als Inhaber der E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert haben. Bei der Anmeldung zum Newsletter speichert MailChimp als unserer Auftragsverarbeiter ferner Ihre IP-Adresse zum Zeitpunkt der Anmeldung sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Dies ist erforderlich, da es Missbrauch vorbeugt und der rechtlichen Absicherung dient.

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels „MailChimp“ der Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann MailChimp nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben. Die Datenschutzbestimmungen von MailChimp finden Sie hier: https://mailchimp.com/legal/privacy

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server von MailChimp abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch das von MailChimp, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

Mit der Aktivierung des Bestätigungslinks erteilen Sie uns Ihre Einwilligung für die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die von uns bei der Anmeldung zum Newsletter erhobenen Daten werden ausschließlich für Zwecke der werblichen Ansprache im Wege des Newsletters benutzt. Sie können den Newsletter jederzeit über den dafür vorgesehenen Link im Newsletter oder durch entsprechende Nachricht an den eingangs genannten Verantwortlichen abbestellen, womit auch der Widerruf der Einwilligung erfolgt. Nach erfolgter Abmeldung wird Ihre E-Mailadresse unverzüglich in unserem Newsletter-Verteiler gelöscht, soweit Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüberhinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren.

3.4. Kontaktmöglichkeit über die Website

Die Website der Cloudflight enthält ein Kontaktformular, das eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglicht, welches ebenfalls eine E-Mail-Adresse umfasst. Sofern Sie per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit uns aufnehmen, werden die an uns übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis an uns übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zu Ihnen gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an unbefugte Dritte.

3.5. Verwendung von Cookies

Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

3.6. Einsatz von Matomo

Wir setzen die Webanalysedienst-Software Matomo (www.matomo.org), einem Dienst des Anbieters InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland, („Matomo“) auf unserer Website als On-Premise-Lösung ein. Wir sehen darin die beste Möglichkeit Analysen datenschutzkonform durchzuführen. Als Rechtsgrundlage dient dabei Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Auf Basis unseres berechtigten Interesses an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken werden Daten gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können zum selben Zweck pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und ausgewertet werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Die Cookies ermöglichen unter anderem die Wiedererkennung des Internet-Browsers. Die mit der Matomo-Technologie erhobenen Daten (einschließlich Ihrer pseudonymisierten IP-Adresse) werden auf unseren Servern verarbeitet. Die durch das Cookie erzeugten Informationen im pseudonymen Nutzerprofil werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung für die Zukunft jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, mit der Folge, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Bitte beachten Sie, dass die vollständige Löschung Ihrer Cookies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.
Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung unter: matomo.org/privacy-policy/

3.7. Bewerbungen und Bewerbungsverfahren

Wir erheben und verarbeiten die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Sie können der Speicherung Ihrer Daten bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren jederzeit widersprechen. Dazu gelten die Bestimmungen aus Ziff. 4 dieser Datenschutzerklärung. Falls wir einen Anstellungsvertrag mit Ihnen abschließen, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wenn mit Ihnen kein Anstellungsvertrag zustande kommt, werden die Bewerbungsunterlagen 12 Monate nach Bekanntgabe der Ablehnungsentscheidung gelöscht, sofern einer Speicherung für zukünftige Bewerbungen nicht ausdrücklich zugestimmt wurde und einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen entgegenstehen. Ein sonstiges berechtigtes Interesse ist beispielsweise unsere Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Im Rahmen der Löschfrist kann es auch länderspezifisch auf der Grundlage von speziellen Aufbewahrungspflichten zu Abweichungen kommen, die wir entsprechend des o.g. berechtigten Interesses abwägen.

4. Widerrufs- und Widerspruchsrecht / Opt-Out Möglichkeit

Sie können sämtliche Einwilligungen zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, die Sie uns erteilt haben (einschließlich der von Ihnen ggf. nicht erteilten Einwilligungserklärungen), insgesamt oder für einzelne Verarbeitungsvorgänge kostenlos widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.
Da Ihre personenbezogenen Daten für die Erstellung eines Nutzerprofils für die Zusendung personalisierter Newsletter erforderlich sind, kann ein Widerruf Ihrer Einwilligung zur Folge haben, dass Sie entweder keine personalisierten Newsletter oder im Falle eines Widerspruchs für alle Verarbeitungsvorgänge gar keine Newsletter mehr erhalten. Je nach Umfang des Widerrufs können so auch die Benachrichtigungen zur Teilnahme an Veranstaltungen und Wettbewerben sowie der Hall-of-Fame entfallen.

Sie haben zudem das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, die aufgrund eines berechtigten Interesses von uns oder eines Dritten erfolgt, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen allgemeine oder auf Sie zugeschnittene Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Falls Sie die Speicherung von Cookies in Ihrem Browser nicht wünschen, können Sie dies auch durch die entsprechende Browsereinstellung unter Extras/Internetoptionen erreichen. Wenn Sie das Schreiben von Cookies nur für bestimmte Websites zulassen wollen, gehen Sie bitte je Browser entsprechend den Einstellungen vor:

Bitte beachten Sie aber, dass Sie in diesem Fall mit einer eingeschränkten Darstellung der Onlineangebote und einer eingeschränkten Benutzerführung rechnen müssen. Sie können Cookies auch jederzeit löschen. In diesem Fall werden die darin hinterlegten Informationen von Ihrem Endgerät entfernt.

5. Weitergabe von Daten an Dritte

Ihre Daten werden nur an vorher sorgfältig ausgewählte und vertraglich verpflichtete Dienstleister und Partnerunternehmen weitergegeben. Dabei übermitteln wir Ihre Daten nur an Auftragsverarbeiter und Dienstleister, soweit dies für die Erfüllung des Vertrages erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO); die Datenverarbeitung ist insbesondere erforderlich, um die Vollständigkeit und Richtigkeit der Daten zu gewährleisten und um den Vertrag durchführen zu können, oder soweit dies zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO; die Datenverarbeitung ist insbesondere für die Gewährleistung der Vollständigkeit und Richtigkeit von Steuerdaten nach der Abgabenordnung erforderlich),soweit dies von Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) umfasst ist, oder dies zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO; ein berechtigtes Interesse ist insbesondere unser Kundenbindungsinteresse).

Dazu gehören insbesondere Dienstleister für IT-Dienstleistungen, für die Auslieferung von Produkten oder für das Marketing wie Lettershops oder Newsletter-Versand und/oder Dienstleistungspartner wie z.B. Online-Payment-Anbieter, denen wir nur die zur Aufgabenerfüllung erforderlichen Daten (z.B. Name, Anschrift) weitergeben.

Auch die Weitergabe der Daten an mit uns verbundene Unternehmen sind davon umfasst, die zur Erfüllung von internen Verwaltungszwecken und der einheitliche Steuerung von unternehmensweiten Zielen erforderlich sind. Die Verarbeitung erfolgt deshalb gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses.

Alle personenbezogenen Daten werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Die Empfänger werden von uns nach den strengen Vorgaben der DSGVO vertraglich verpflichtet und dürfen die Daten zu keinen anderen Zwecken weiterverwenden. Mit Ausnahme evtl. genannter Empfänger in dieser Datenschutzerklärung findet eine Übermittlung Ihrer Daten in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums, EWR) nicht statt. Im Falle einer Datenübermittlung erfolgt dies immer auf Grundlage sogenannter Standardvertragsklauseln der Europäischen Union und/oder nach den Grundsätzen des sogenannten Privacy Shield im Falle der USA.

6. Allgemeine Dauer der Datenspeicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden nur für den Zeitraum gespeichert, der zur Erfüllung des Speicherungszweckes erforderlich ist, es sei denn, dass wir aufgrund von gesetzlichen, satzungsmäßigen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind. Nach Wegfall oder Erfüllung des Zwecks werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht bzw. gesperrt. Im Fall der Sperrung erfolgt die Löschung sobald gesetzliche, satzungsmäßige oder vertragliche Aufbewahrungsfristen nicht mehr entgegenstehen. Nur in Ausnahmefällen kann von einer Löschung, die aufgrund der besonderen Art der Speicherung einen unverhältnismäßig hohen Aufwand verursacht, abgesehen werden.

Sollten Sie keinen Vertrag mit uns schließen, werden Ihre personenbezogenen Daten grds. 12 Monate nach dem letztmaligen Kontakt zwischen Ihnen und uns gelöscht. Abweichungen davon zu kürzeren oder längeren Fristen sind sofern datenschutzrechtlich zulässig möglich.

Ihre für einen Vertrag relevanten personenbezogenen Daten, insbesondere steuerrechtlich relevante Daten, werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, spätestens 10 Jahre nach Beendigung des Vertrags, gelöscht. Auf abweichende Löschfristen bei einzelnen Datenkategorien wird gegebenenfalls innerhalb dieser Datenschutzinformationen am Ende der jeweils betroffenen Kategorie hingewiesen.

7. Rechte der betroffenen Person

Ihnen stehen bezüglich Ihrer durch uns verarbeiteten Daten folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten persönlichen Daten gemäß Art. 15 DSGVO; insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht direkt bei Ihnen erhoben wurden, verlangen,
  • Recht auf Berichtigung unrichtiger oder auf Vervollständigung richtiger Daten gemäß Art. 16 DSGVO,
  • Recht auf Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten gemäß Art. 17 DSGVO, soweit keine gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen oder andere gesetzliche Pflichten bzw. Rechte zur weiteren Speicherung einzuhalten sind,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten gemäß Art. 18 DSGVO, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen; der Verantwortliche die Daten nicht mehr benötigt, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO, d.h. das Recht, ausgewählte bei uns über Sie gespeicherte Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format übertragen zu bekommen, oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen,
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden. Zuständig ist dann:

    Landesamt für Datenschutzaufsicht
    Promenade 18
    91522 Ansbach
    Postfach 1349
    91504 Ansbach
    Tel.: 0981/180093-0
    Fax: 0981/180093-800
    ,
    https://www.lda.bayern.de

Bei weiteren Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder der Inanspruchnahme einer der Ihnen zur Verfügung stehenden Rechte, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an: .

8. Datensicherheit

Der Schutz Ihrer Daten und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften bei allen Vorgängen der Datenverarbeitung (z.B. Erhebung, Verarbeitung und Übermittlung) hat für uns höchste Priorität.

Auf dieser Website werden alle personenbezogenen Daten angemessen und auf dem allgemein anerkannten Stand der Technik verschlüsselt, bevor diese Ihr Endgerät (z.B. PC, Laptop) zur Übertragung im Internet verlassen. Ihre Angaben sind somit für Außenstehende nicht einsehbar.

9. Änderungen

Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer internen Prozesse, angewendeten Technologien und/oder Auswahl von Partnern können eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung erforderlich machen. Für den Fall einer solchen Änderung raten wir Ihnen, regelmäßig diesen Bereich zu besuchen und sich über die neuesten Änderungen zu informieren. Bitte beachten Sie, dass die jeweils aktuelle Version der Datenschutzerklärung die gültige ist.

Menü