Studie

The Adaptive Workplace – Arbeiten im 21. Jahrhundert

The Adaptive Workplace – Arbeiten im 21. Jahrhundert

Der feste Arbeitsplatz stirbt langsam aus. Über 40 Prozent der Entscheider in Unternehmen der DACH-Region gehen von einem stetigen Rückgang starrer Arbeitsplatzkonzepte aus.

Mobile Arbeitsplätze und innovative Arbeitsplatzkonzepte wie zum Beispiel Co-Working sind auf dem Vormarsch. Die Mehrheit der neuen Arbeitsplatz- und Mobilitätskonzepte (85 Prozent) entsteht in Bezug zu konkreten unternehmensweiten Projekten. Im Zuge von Wachstumsstrategien, Reorganisation oder auch mit dem (Um-) Bau einer Immobilie werden die neuen Arbeitsplatzkonzepte initiiert.

Der neue Arbeitsplatz ist also vor allem und zuerst ein IT-Thema. Die IT- und Personalabteilungen sind die „Macher“ neuer Arbeitsplatz- und Mobilitätskonzepte. Über die Hälfte der befragten Entscheider geben an, dass IT- (62 Prozent) und Personalabteilung (52 Prozent) als zentrale Um- setzer im Unternehmen gefragt sind. IT-Lösungsanbieter sind die gefragtesten Ideen- und Impulsgeber bei der Konzeption neuer Arbeitsplatz- und Mobilitätskonzepte (42 Prozent). Architekten (7 Prozent), Berater (10 Prozent) oder Facility Manager(19 Prozent) spielen nur eine Nebenrolle.

Eine moderne IT-Ausstattung ist für die Unternehmen die tragende Säule ihrer neuen Arbeitsplatz- und Mobilitätsstrategie. Denn diese kann im Vergleich zu anderen Maßnahmen in recht kurzer Frist und mit einem besonders hohen Wertbeitrag realisiert werden. Den Unternehmen ist bewusst, dass die Modernisierung ihrer Arbeitsplatzumgebung mit einem hohen Investitionsbedarf verbunden ist.

„Hot-Spots“ der Investitionstätigkeit sind vor allem ein ganzheitliches Management der IT-Arbeitsplatzumgebung (Enterprise Mobility Management) und die Anpassung der IT-Security auf die mobilen Einsatzszenarien und Geräte. Die Unternehmen sehen erste messbare Erfolge bei der Umsetzung ihrer neuen Arbeitsplatz- und Mobilitätsstrategien und geben sich selbstbewusst. So sehen sich 45 Prozent der befragten Entscheider als Leader innerhalb ihrer Peer Group. Nichtsdestotrotz ist den Entscheidern bewusst, dass ihre Arbeitsplatz- und Mobilitätskonzepte nur in Einzelfällen vollständig implementiert wurden.

#Cloudflight

Inhalt

Vorwort Executive Summary Methodik und Stichprobe Adaptive Workstyle – Die Organisation im Wandel Adaptive Workplace – Der Arbeitsplatz im Wandel Adaptive Workplace – Ideen und Umsetzung Adaptive Workplace – Gestaltungskriterien und Wertbeitrag Adaptive Workplace – Nicht ohne meine IT Adaptive Workplace - Best Practices & Herausforderungen Ausblick und Empfehlungen

Head of Business Development

Dr. Carlo Velten ist Co-Founder und Head of Business Development von Cloudflight.

Mit seiner Leidenschaft für digitale Strategien und Entrepreneurship steht Carlo nicht nur als Speaker auf der Bühne, sondern auch als Business Angel an der Seite von Gründern und Start-ups. Seit mehr als 20 Jahren begleitet er als Tech-Analyst und Berater namhafte Unternehmen bei strategischen Fragestellungen rund um die Themen digitale Transformation und Innovation Management und ist Autor zahlreicher angesehener Publikationen.
Vor seiner Zeit bei Cloudflight war Carlo CEO des IT-Research- und Beratungsunternehmens Crisp Research, der heutigen Research-Marke von Cloudflight.

LinkedIn
Xing

Menü